Psychoonkologie

Psychoonkologie ist ein interdisziplinäres Fachgebiet, das sich aus zwei Bereichen zusammensetzt:
Psychologie als der Lehre vom Erleben und Verhalten – Seele – und Onkologie als der Lehre der Krebserkrankungen. 

Eine onkologische Diagnose hat nicht nur Folgen für den Körper, sondern betrifft den gesamten Menschen mit seinem seelischen Befinden.
Daher ist Psychoonkologie als professionelle Begleitung für uns ein wichtiger und regulärer Bestandteil des Behandlungskonzeptes. Dabei kann die psychologische Unterstützung im Rahmen entlastender und aufbauender Gespräche nicht nur zur besseren Bewältigung der Situation genutzt werden, sondern häufig auch, um neuen Lebenssinn und veränderte Lebensziele zu finden. Zudem können auf Wunsch Angehörige, Kinder und wichtige Bezugspersonen in das psychoonkologische Behandlungsangebot mit aufgenommen werden.

Insgesamt gilt das psychoonkologische Unterstützungsangebot für jede Phase der Behandlung, angefangen von der Diagnosestellung bis hin zur ambulanten Nachbetreuung.